Unsere Therapie-Schwerpunkte

1. Psychiatrie (Seelenheilkunde)

Wir therapieren Patienten der Psychiatrie u.a. mit folgenden Krankheitsbildern:

  • Depressionen
  • Schizophrenie
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
  • psychosomatische Störungsbilder
  • Neurosen
  • Suchterkrankungen

Ergotherapeutische Behandlungsmethoden: Tagesstrukturierung und selbstständige Lebensführung durch Planung und Ausführung komplexer Arbeitsabläufe z.B.

  • durch handwerkliche und gestalterische Tätigkeiten,
  • durch hauswirtschaftliche Tätigkeiten,
  • Training der Alltagsaktivitäten (ADL),
  • Spiele,
  • Hirnleistungstraining (u.a. am Computer),
  • Schulung der Wahrnehmung mit allen Sinnen,
  • Körpererfahrung.

Die Therapie kann als Einzel-, Gruppentherapie oder als Hausbesuch durchgeführt werden.

2. Neurologie (Nervenheilkunde)

Wir therapieren Patienten aus dem Bereich der Neurologie u.a. mit folgenden Krankheitsbildern:

  • Schlaganfall
  • Schädel-Hirntrauma
  • Wahrnehmungsdefizite
  • Multiple Sklerose (MS)
  • Morbus Parkinson
  • Epilepsie

Ergotherapeutische Behandlungsmethoden:

  • sensomotorisch-perzeptive Behandlung (z.B. zur Verbesserung der Grob- und Feinmotorik, Koordination und Gleichgewicht)
  • Hirnleistungstraining (z.B. zur Verbesserung der Konzentration, Merkfähigkeit, Ausdauer, zeitlichen und räumlichen Orientierung)
  • Alltagstraining zum Erhalt von größtmöglicher Selbstständigkeit sowohl im persönlichen, häuslichen und beruflichen Alltag
  • Wiedererlernen von gesunder Beweglichkeit sowie Erlernen von Kompensationsmustern
  • Angehörigen Beratung
  • Hilfsmittelberatung

3. Geriatrie (Altersheilkunde)

Im Bereich der Geriatrie behandeln wir alle Patienten mit Erkrankungen, die durch den Alterungsprozess entstehen und zu einer ständigen Veränderung der physischen und psychischen Funktionen führen wie u.a.:

  • Defizite der motorischen Aktivität
  • nachlassende Gedächtnisleistungen
  • Demenz
  • soziale Isolierung

Gerade in diesem Bereich kommt es häufig zu Mehrfacherkrankungen, die Behandlungsmethoden aus den einzelnen Fachbereichen benötigen. Damit wird für die älteren Menschen durch die Ergotherapie lange ihre größtmögliche Selbstständigkeit und Mobilität erhalten, um auch im Alter eine möglichst hohe Lebensqualität genießen zu können.

4. Orthopädie/Chirurgie (Lehre des Bewegungs- und Stützapparates/operative Behandlungen)

Im Orthopädischen und Chirurgischen Fachbereich behandeln wir Patienten u.a. mit:

  • Zuständen nach Frakturen
  • Abnutzungserscheinungen
  • Arthrose
  • Arthritis
  • postoperativen Erscheinungen nach traumatischer Schädigung und/oder Ruhigstellung
  • Lähmungen und Verletzungen von Nerven
  • Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises

Ergotherapeutische Behandlungsmethoden:

  • Handtherapie (Zertifizierung geplant)
  • Wiederherstellung der Beweglichkeit und Geschicklichkeit
  • Kräftigung der Muskulatur
  • Gelenkmobilisation
  • Gelenkschutzunterweisungen
  • Hilfsmittelberatung und Versorgung
  • Training von Alltagshandlungen (ADL)
  • Schulung gesunder Körperhaltungen (z.B. Rückenschule)

5. Pädiatrie (Kinderheilkunde)

Im Bereich der Pädiatrie behandeln wir Kinder und Jugendliche u.a. mit:

  • Entwicklungsverzögerungen, welche Selbständigkeit und Handlungsfähigkeiten einschränken
  • sensomotorische Entwicklungsstörungen mit Beeinträchtigung der kognitiven Prozesse
  • Störungen der Wahrnehmungsverarbeitung und -fähigkeiten, z.B. Hyperaktivität, ADHS, Lernschwäche
  • Störungen der Verhaltensregulierung
  • Grob- und Feinmotorikstörungen
  • Koordinationsstörungen
  • Psychische Erkrankungen

Ergotherapeutische Behandlungsmethoden:

  • auf Basis der Sensorischen Integrationstherapie
  • Marburger Konzentrationstraining (MKT)
  • Sensomotorisch-perzeptive Behandlung zur Verbesserung der Grob- und Feinmotorik, Koordination und Gleichgewicht
  • Schulung der Wahrnehmung mit allen Sinnen
  • Körpererfahrung